„From Devils and Mermen“ von Akira Arenth

24726486_1860393817604217_384935884_n

Anlässlich zur Veröffentlichung von „From Devils and Mermen – Sequel (Band 5)“ am 01. Dezember von Akira Arenth möchte ich die Chance nutzten und euch die Reihe „From Devils and Mermen“ vorstellen. Zudem möchte ich erwähnen, dass die Cover für alle 5 Bände von Kira Yakuza gestaltet wurden und einfach fantastisch aussehen oder was meint ihr?

Sèl ist ein Teufel und hasst seinen Job als „Quäler“. Tagein, tagaus die Verdammten foltern und niemals die Hölle verlassen. Das ist so langweilig! Eines Tages kehrt Nohranh, Sèls ältester Bruder, schwer verletzt zurück und Sèl bekommt die unverhoffte Chance die Welt oberhalb der Hölle zu erkunden und sich als Seelenjäger zu beweisen. Einziger Nachteil, sein zweiter Bruder Dakrath muss ihn begleiten. Doch kaum auf der Oberfläche angekommen, stolpert er von einem Abenteuer ins nächste und lernt, dass es mehr gibt als Gut und Böse. In den darauffolgenden Bänden begleiten wir Sèl bei seinen Abenteuern, stehen ihm gegen seinen Bruder Dakrath bei und erleben, dass auch Teufel ein Herz haben können.

Im 5. Band geht es um Dakrath und wie es mit ihm weitergeht. Von der Rotte wegen seiner Taten nur noch geduldet fristet er in der Hölle sein Dasein. Ein Hybrid soll der neue Alphajäger und Anführer werden. Das passt Dakrath natürlich überhaupt nicht. Wird er den Hybriden herausfordern oder schafft er es sein Ego im Zaum zu halten?

Akira Arenth hat mit „From Devils and Mermen“ etwas erschaffen, was für mich aus dem Gay Genre heraussticht.

Die Reihe ist hart, direkt und völlig unverblümt. Sex und Folter enden nicht an der Schlafzimmertür bzw. der Folterkammer, sondern werden sehr detailgetreu beschrieben.

Trotz oder gerade wegen seines Schreibstil hat mich die Reihe sofort gepackt. Einmal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören. Sèl und Co. haben mir zwei sehr kurze Nächte beschert.

Die Charaktere sind super beschrieben. Grausam, auf ihren eigenen Vorteil bedacht, hemmungslos und gierig wie Teufel es sein sollen und doch gibt es immer mal wieder einen Funken Mitleid oder etwas Herz. Gerade Sèl habe ich so schnell in mein Herz geschlossen.

Der Humor der in den Geschichten durchklingt ist ziemlich trocken und rabenschwarz, aber einfach herrlich.

Selbst wenn ich etwas an den Büchern finde, dass mir nicht so zusagt, auf der nächsten Seite gibt es den nächsten Spruch der einfach nur klasse ist oder Sèl stolpert in das nächste Problem und es ist wieder vergessen.

Ich kann die Reihe nur empfehlen! Schaut in den ersten Band rein, lest die ersten zwei, drei Kapitel und schreibt mir doch gerne mal in die Kommentare wie ihr die Bücher findet.

Danke Akira Arenth für das Lesevergnügen und die Bekanntschaft mit meinem neuen Lieblingsteufel.

Katze_BewertungKatze_BewertungKatze_BewertungKatze_BewertungKatze_Bewertung

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s