„Ferris@Bruns_LLC: Problembär“ von Bianca Nias

cof

„Ferris@Bruns_LLC: Problembär“ von Bianca Nias ist im November 2017 erschienen und hat 356 Seiten. Ich empfehle die Bruns-, wie auch die Seals-Reihe vorher zu lesen, da einige Stränge in diesem Buch zusammenlaufen und sonst einige Sachen nicht richtig zusammengesetzt werden können.

Klappentext:

Es sind die schlechten Ideen, die uns bleibende Erinnerungen verschaffen …

Ferris ist ein waschechter Wolfswandler, der eigentlich mit nichts ein Problem hat. Denkt er. Denn plötzlich scheint er die Schwierigkeiten wie magisch anzuziehen und sein bisheriges Leben gerät aus den Fugen. Er ist seinen Job los, die Wildtiere Kanadas verhalten sich ungewöhnlich, ein Bärenjunges wird entführt – und sein bester Freund Roderick outet sich als schwul. Doch wo andere frustriert den Kopf in den Sand stecken würden, stachelt dies eher Ferris´ Neugier an, den Dingen auf den Grund zu gehen …

Rezension:

Für mich ist „Ferris@Bruns_LLC: Problembär“ eine gelungene Fortsetzung. Ferris war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn ein bisschen blauäugig durchs Leben läuft.

Roderick und Ferris haben sich ziemlich schnell in mein Herz gestohlen. Die Problematik der beiden sowie die Reaktionen waren für mich absolut nachvollziehbar und haben mir immer wieder frustrierte wie auch verzückte Seufzer entlockt.

Ich mochte es sehr, wie Bianca den beiden Zeit gegeben hat mit der veränderten Situation umzugehen und sich nach und nach anzupassen und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus wurden auch die anderen Probleme wie der Jobverlust, das seltsame Verhalten der Wildtiere und das Bärenjunges nicht vergessen. Und ganz ehrlich? Das Bärenjunges war so süß. *schmacht*

Bis zum Schluss habe ich gerätselt was denn nun an allem dran ist. Ich hatte zwar einige Vermutungen, aber auf die endgültige Lösung bin ich vor der Aufklärung nicht gekommen.

Besonders gefreut hat es mich, dass auch alte Bekannte mit an Bord waren. Ich freue mich immer, wenn ich noch ein wenig mehr von den anderen Paaren erfahre und sie nicht einfach mit Abschluss ihres Buches in der Versenkung verschwinden.

Wer Wandlergeschichten mag sollte sich „Ferris@Bruns_LLC: Problembär“ auf keinen Fall entgehen lassen. Es war spannend bis zum Schluss, aber vor allem sehr gefühlvoll.

Eine klare Leseempfehlung von mir.

Katze_BewertungKatze_BewertungKatze_BewertungKatze_Bewertung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s